Masseur/in und Medizinische/r Bademeister/in

Download als PDF auf Merkliste setzen

 

 

Was ist meine Tätigkeit in diesem Beruf?

Masseure/innen und Medizinische Bademeister/innen behandeln Patienten auf ärztliche Anweisung oder auf eigenen Wunsch mit Hilfe von Massagen, Bädern, Bewegungstherapien, elektro-thermo-, strahlentherapeutischen- und weiteren physikalischen Behandlungsmethoden. Sie setzen ärztliche Verordnungen um, können jedoch auch vorsorglich behandeln. Sie arbeiten vor allem mit Licht, Wärme, Kälte, mechanischen Kräften sowie Wasser. Außerdem dokumentieren und rechnen sie die Behandlungen ab.

Wo kann ich beruflich eingesetzt werden?

Tätigkeitsbereiche der Masseure/innen und medizinische/n Bademeister/innen finden sich im Krankenhaus, in Rehabilitationskliniken, Gesundheitszentren, Massagepraxen, Altenheimen, physiotherapeutischen Praxen sowie im Pflegedienst.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • Erster Allgemeinbildender Schulabschluss oder eine gleichwertige Ausbildung oder eine abgeschlossene mindestens einjährige Ausbildung
  • Gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufs.

Welche Kosten kommen durch die Ausbildung auf mich zu?
Es fallen Schulgeld sowie Materialkosten an.

 

Weitere Informationen zur Ausbildung

 

Infos zur Ausbildung

Standort des Ausbildungsbetriebes

Hamburg

Art der Ausbildung

Die Ausbildung besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht.

Dauer

2,5 Jahre

Abschluss

Masseur/in und Medizinische/r Bademeister/in

Besonderheiten

Nach bestandener Abschlussprüfung ist ein sechsmonatiges Praktikum in dem Beruf zu absolvieren.

Ausbildungsvergütung

keine

Staatlich anerkannter Beruf

Ja