Medizinische/r Dokumentar/in

Download als PDF auf Merkliste setzen

 

 

Was ist meine Tätigkeit in diesem Beruf?

Medizinische/r Dokumentare/innen erwerben und verarbeiten Informationen, wie z.B. Krankenakten oder Operationsberichte für den Arzt oder die Ärztin. Des Weiteren können sie durch statistische Verfahren und Techniken, Daten auswerten und Wirksamkeiten sowie Sicherheiten von Medikamenten oder Therapieverfahren belegen oder widerlegen. Sie erfassen medizinische Informationen, verwalten und halten medizinische Datenbestände in Stand. Außerdem pflegen sie Krankenhausinformationssysteme, schulen Anwender und koordinieren den innerbetrieblichen Daten- sowie Informationsfluss.

Wo kann ich beruflich eingesetzt werden?

Beruflichen Einsatz finden medizinische Dokumentare/innen in Krankenhäusern, Arztpraxen, der pharmazeutischen Industrie, Forschungsinstituten oder der öffentlichen Verwaltung (z.B. Gesundheitsamt).

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • Fachgebundene Hochschulreife oder eine allgemeine Hochschulreife
  • Mindestalter: 18 Jahre

Welche Kosten kommen durch die Ausbildung auf mich zu?
Teilweise fallen Kosten, wie Schulgeld oder Aufnahme- sowie Prüfungskosten, an.

 

Weitere Informationen zur Ausbildung

 

Infos zur Ausbildung

Standort des Ausbildungsbetriebes

Hamburg

Art der Ausbildung

Schule

Dauer

3 Jahre

Abschluss

Medizinische/r Dokumentar/in

Besonderheiten

Ausbildungsvergütung

Während der schulischen Ausbildung wird keine Vergütung gezahlt.

Staatliche Anerkennung

Ja