Health Care Studies für Berufserfahrene Fachrichtungen: Ergotherapie, Logopädie, Pflege, Physiotherapie

Download als PDF auf Merkliste setzen

 

 

Was sind die Inhalte des Studiums?
Der praxisorientierte Studiengang baut in den berufsbezogenen Modulen auf die jeweiligen Ausbildungsinhalte auf, fachspezifischer Kompetenzen auf Grundlage der Pflege- bzw. Therapiewissenschaften werden vermittelt. Fachrichtung Ergotherapie: z.B. Lebensumwelten im Kontext der Ergotherapie, Klientenorientierte Interaktion und Beratung. Fachrichtung Logopädie: z.B. Evidenzbasierte Therapie und Therapie-Evaluation, Logopädisches Selbstverständnis im Wandel. Fachrichtung Pflege: z.B. Assessment von Pflegebedarfen, Pflegediagnostik. Fachrichtung Physiotherapie: z.B. Bewegungssystem und Bewegungskontrolle, Berufsethos der Physiotherapie. Berufsübergreifende Module fördern Kompetenzen für eine gemeinsame professionelle Patienten- und Klientenversorgung: z.B. Casemanagement in der Integrierten Versorgung, Gesundheits- und Sozialforschung, Arbeit in Projekten, Zusammenarbeit in Projekten (Online-Modul), Existenzgründung, Wissenschaftliches Arbeiten. Eine weitere Profilbildung erfolgt durch die Wahl eines Studienschwerpunkts aus der Gesundheitsversorgung: Patientenedukation und Beratung, Prävention und Intervention, Rehabilitation in der Anwendung.
Wo kann ich später eingesetzt werden?
Flexibler Einsatz in verschiedenen Sektoren und Einrichtungen des Gesundheitswesens, bspw. Krankenhaus, Rehabilitationsklinik, Praxis, ambulanter Pflegedienst, sonstige medizinisch-therapeutische Einrichtungen, Sprachheilkindergärten. Arbeit am Patienten bzw. Klienten; Anleitung bzw. Schulung von Angehörigen; Mitarbeit in Qualitätszirkeln; Arbeitsplatzgestaltung; Angebot spezifischer Präventionsprogramme, bspw. für Kinder, Berufssprecher oder Arbeitnehmer im Kontext der betrieblichen Gesundheitsförderung; Wahrnehmung besonderer Aufgaben im Bildungswesen; Schnittstellenmanagement; Primary Nursing; Mitarbeit in (Forschungs-)Projekten
In welchen Themenfeldern kann ich arbeiten?
Die Absolventinnen und Absolventen führen die therapeutische oder pflegerische Versorgung und Behandlung von Menschen mit Gesundheitsproblemen durch und unterstützen deren Bezugspersonen. Sie können Arbeitsprozesse nachvollziehbar in ihrer Wirksamkeit beschreiben, kontrollieren und gestalten. Sie verfügen über theoretisch-empirische Erkenntnisse aus der Forschung (evidence based practice) sowie wissenschaftliche Grundlagen zur Analyse ausgewählter fachspezifischer Theorien und Konzepte und sind in der Lage, durch entsprechende methodische und persönlichkeitsbezogene Kompetenzen, einen berufsübergreifenden Dialog zu initiieren und zu konsolidieren. Die Absolventinnen und Absolventen sind befähigt, die Vernetzung von Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis eigeninitiativ aufzubauen und eine patientenorientierte Zusammenarbeit aller beteiligten Berufsgruppen zu fordern und zu fördern.
Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder Ausbildungsabschluss und dreijährige Berufstätigkeit
  • Nachweis der einschlägigen beruflichen Ausbildung (Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung) mit anschließender mindestens 10-monatiger beruflicher Erfahrung
Welche Kosten kommen durch das Studium auf mich zu?
290 € monatlich (10.440 € gesamt) zzgl. Bachelor-Prüfungsgebühr von 490 €

 

Weitere Informationen zum Studium

 

Infos zum Studium

Wer bietet dieses Studium an?

HFH Hamburger Fern-Hochschule

Art des Studiums

Hochschulstudium - Fernstudium

Dauer

6 Semester

Abschluss

Bachelor of Science

Besonderheiten

Interprofessioneller, berufsbegleitender Studiengang in Teilzeitform. Berufsausbildung wird in Teilen angerechnet/integriert.

Staatliche Anerkennung

Ja