Pharmakant/in

Download als PDF auf Merkliste setzen

 

 

Was ist meine Tätigkeit in diesem Beruf?

Pharmakantinnen und Pharmakanten produzieren mithilfe von Maschinen und Anlagen Arzneimittel in verschiedenen Darreichungsformen, z.B. Pulver, Tabletten oder Ampullen. Dazu mischen sie zu den Wirkstoffen noch Hilfsstoffe, z.B. Stärke, Zucker sowie Farb- und Geschmacksstoffe. Sie steuern und überwachen auch die Verpackung der fertigen Produkte nach besonderen hygienischen Vorschriften in Abfüll- und Verpackungsanlagen. Darüber hinaus warten und reparieren sie die Produktionsanlagen und führen Qualitätsanalysen der fertigen Produkte sowie der Roh- und Hilfsstoffe durch.

Wo kann ich beruflich eingesetzt werden?

Betriebe der pharmazeutischen Industrie und Chemieunternehmen, Labore, Forschungseinrichtungen.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • Mittlerer Schulabschluss
  • Vertiefte Kenntnisse in Chemie, Physik und Mathematik sind von Vorteil.

Welche Kosten kommen durch die Ausbildung auf mich zu?
Ggf. entstehen Kosten, z.B. für Lernmittel, Berufskleidung, Fahrten zur Ausbildungsstätte oder für auswärtige Unterbringung.

 

Weitere Informationen zur Ausbildung

 

Infos zur Ausbildung

Standort des Ausbildungsbetriebes

Hamburg

Art der Ausbildung

Duale Ausbildung

Dauer

3,5 Jahre

Abschluss

Pharmakant/in

Besonderheiten

Der Beruf verfügt über eine Reihe von Wahlqualifikationen wie u.a. "Herstellen und Verpacken fester Arzneiformen", "Instandhalten von Fertigungsanlagen sowie Steuerungseinrichtungen" oder "Instrumentelle Analytik".

Ausbildungsvergütung

Es wird ein Ausbildungsgehalt gezahlt, welches mit den Ausbildungsjahren steigt.

Staatliche Anerkennung

Ja