Mechatronik

Download als PDF auf Merkliste setzen

 

 

Was sind die Inhalte des Studiums?

Mechatronische Systeme haben bereits heute eine hohe wirtschaftliche und technische Bedeutung, die künftig noch größer werden wird. Insbesondere werden Mini- und Mikrosysteme wie Festplatten, Herzschrittmacher und Fahrstabilitätssysteme mit dem Begriff Mechatronik in Verbindung gebracht. Charakteristisch für die Mechatronik ist der Systemgedanke: Mechatronische Entwicklungen verlangen das Zusammenwirken der Ingenieurdisziplinen Maschinenbau, Elektronik und Informatik. Studierende der Mechatronik werden daher an der HSU in der ganzheitlichen Betrachtungsweise geschult. Sie sind später zwar keine Alleskönner, aber Spezialisten mit der Fähigkeit, interdisziplinär zu denken. Im Master Mechatronik spiegeln die Pflichtfächer Mathematik, Numerik, Mechanik, Strömungsmechanik, Maschinendynamik, Informatik und Regelungstechnik mit ihrer Ausrichtung den Grundgedanken der Mechatronik wider. Als weitergehende Grundlagenfächer geben sie dem Studierenden Methoden an die Hand, mit welchen sie auch komplexere Aufgabenstellungen tiefer gehend bearbeiten können. Sie sind damit Grundstein einer anspruchsvollen Tätigkeit im Bereich der Forschung und Entwicklung bzw. einer späteren Promotion. Hinzu kommt das spezifische Pflichtfach „Mechatronische Systeme“. Der Studierende kann sich zusätzlich zwischen mehreren Studien-Schwerpunkten entscheiden (u.a. Angewandte Mechanik, Automatisierungstechnik)

Wo kann ich später eingesetzt werden?
Mechatronik-Ingenieure sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Mit seinem ganzheitlichen Systemgedanken ist der Mechatronik-Ingenieur für die Forschung und Entwicklung prädestiniert. Aber auch in der Fertigungsplanung und der Produktion ist der Umgang mit mechatronischen Systemen an der Tagesordnung und entsprechend gefordert. Auf Grund seiner Fähigkeit mit Fachleuten verschiedener Disziplinen zu kommunizieren, ist der Mechatronik-Ingenieur auch im Vertrieb und in der Projektierung gefragt.
In welchen Themenfeldern kann ich arbeiten?

Als Betätigungsfelder stehen dem Mechatronik-Ingenieur weite Bereiche des Maschinenbaus und der Elektronik offen. Eine vollzählige Auflistung der Betätigungsfelder wird nicht gelingen, beispielhaft sind hier jedoch die Fahrzeugtechnik, die Medizintechnik, die Prozessautomatisierung, die Unterhaltungselektronik sowie der Anlagenbau zu nennen.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • fachlich einschlägiges Bachelorstudium, Note mind. Gut
Welche Kosten kommen durch das Studium auf mich zu?
Für Bundeswehrangehörige im Rahmen der Offizierslaufbahn kostenfrei, für zivile Studierende fallen anteilig Studiengebühren in Höhe von 10.000 Euro/Jahr an. Nach Möglichkeit werden diese von einem Kooperationsunternehmen übernommen.

 

Weitere Informationen zum Studium

 

Infos zum Studium

Wer bietet dieses Studium an?

Helmut-Schmidt-Universität

Art des Studiums

Hochschulstudium

Dauer

Das Studium an der Helmut Schmidt Universität dauert fünf Trimester.

Abschluss

Master of Science

Besonderheiten

Studienbeginn ist jeweils der 1. Januar

Staatliche Anerkennung

Ja