Logopäde/in

Download als PDF auf Merkliste setzen

 

 

Was ist meine Tätigkeit in diesem Beruf?

Logopäden/innen untersuchen und behandeln Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme, des Schluckens und Hörstörungen, falls diese auf das Sprechen zurückzuführen sind. Sie stellen Diagnosen und führen Therapien sowie Beratungen bei Patienten und Angehörigen durch. Die Behandlung wird mithilfe von logopädischen Methoden wie z.B. Atem- und Entspannungsübungen durchgeführt. Sie arbeiten eng mit dem jeweiligen Arzt/Ärztin zusammen bzw. behandeln nach ärztlicher Verordnung.

Wo kann ich beruflich eingesetzt werden?

Logpäden/innen können in Fachkliniken für Hör-, Stimm- und Spracherkrankungen, in Fachbereichen der Hals-Nasen-Ohren Kunde, in der Neurologie, Rehabilitationseinrichtungen, Krankenhäusern sowie selbständig niedergelassen tätig sein.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • Mittlerer Schulabschluss; Erster Allgemeinbildender Schulabschluss und eine abgeschlossene zweijährige Ausbildung; eine zehnjährige abgeschlossene Schulbildung, die den Ersten Allgemeinbildenden Schulabschluss erweitert; eine andere allgemeine Schulbildung.
  • Allgemeine gesundheitliche Eignung und eine gute Beherrschung der deutschen Sprache

Welche Kosten kommen durch die Ausbildung auf mich zu?
Teilweise fallen Kosten, wie Schulgeld oder Aufnahme- sowie Prüfungskosten, an.

 

Weitere Informationen zur Ausbildung

 

Infos zur Ausbildung

Standort des Ausbildungsbetriebes

Hamburg

Art der Ausbildung

Schule und Praxis

Dauer

3 Jahre

Abschluss

Logopäde/in

Besonderheiten

1.740 theoretische und praktische Schulstunden sowie 2.100 Praxisstunden im Beruf.

Ausbildungsvergütung

Während der schulischen Ausbildung wird keine Vergütung gezahlt.

Staatliche Anerkennung

Ja